Mit Schafen und Gänsen:
Heimbacher Mühle in Mömbris

heimbacher mühle mömbris-8675Manchmal entdeckt man bei einer Fahrt ins Blaue ein kulinarisches Kleinod. So geschehen Anfang August, als mein Mann und ich inmitten schönster Landschaft die Heimbacher Mühle in Mömbris ausgekundschaftet haben. Zwischen Wald und Reichenbach liegt das urige Gasthaus mit dem speziellen Flair. Denn bei gutem Essen und einem Glas Wein kann man hier viele Tiere beobachten. Besonders gefreut habe ich mich über die Voliere mit seltenen Vögeln.

heimbacher mühle mömbris-8690Mömbris ist von Aschaffenburg aus in ca. 15 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Die Heimbacher Mühle liegt außerhalb des Ortes am Waldrand. Betritt man das Innere des Gasthauses, fühlt man sich in alte Zeiten zurückversetzt. Die Möbel sind durchwegs antik und das Fachwerk gibt dem Raum eine gemütliche Atmosphäre.
heimbacher mühle mömbris-8665

Im Sommer ist es aber dennoch am schönsten, draußen im Hof zu sitzen. Zurzeit blühen die Hortensien neben dem Bachlauf, der direkt durch die Tischreihen fließt. Das Ambiente bietet viel zum Schauen – der ganze Hof ist liebevoll eingerichtet. Einen alten Steinofen zieren Figuren aus Keramik sowie Blumenarrangements.heimbacher mühle mömbris-8656

heimbacher mühle mömbris-8697Wenn man unter der Weinlaube oder dem Pavillon sitzt, hat man einen tollen Blick auf das Tiergehege. Hier sind Schafe, Ziegen, Gänse und Hühner zu Hause.

Das Essen in der Heimbacher Mühle ist gehobene Küche. Die vorwiegend deutschen Spezialitäten bewegen sich preislich zwischen zehn und 20 Euro. Zurzeit ist Pilzsaison, weshalb ich die Gerichte auf der Pfifferling-Sonderkarte sehr empfehlen kann.

Für Wanderer bietet die Heimbacher Mühle eine ideale Gelegenheit zur Rast. Einige Wanderwege auf den schönen Felder und Wiesen im Kahlgrund oder in den Wäldern des Vorspessarts führen praktisch bis vor die Tür des Gasthauses. Mein Mann und ich haben uns vorgenommen, nochmal mit der Familie oder mit Freunden herzukommen. Vielleicht lässt sich der Besuch mit einer kleinen Radtour verbinden – mal schauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fiveundsixty − sevenundfifty =