Zünftig:
Das Wirtshaus in Obernburg

Christoph und ich haben für euch das neu eröffnete Faust-Gasthaus Das Wirtshaus in Obernburg ausprobiert. Unser Fazit: Vier von fünf MainFlair-Sternen. Lest weiter, um zu erfahren, warum uns Das Wirtshaus so gut gefallen hat.

Das Wirtshaus befindet sich in Obernburg zwischen Wendelinusplatz und Oberem Tor. Die Gäste können derzeit nur im Haus Platz nehmen. Dort ist es jedoch hell und freundlich, da die Wände des Erdgeschosses aus Glas und zu öffnen sind. Ein Biergarten ist in den nächsten Monaten auf der Terrasse hinter dem Gebäude geplant.

Die Speisekarte ist zünftig, abwechslungsreich und erinnert an das verschwisterte Faust-Bräustüble (LBS) in Miltenberg. Wir haben uns für den Schweizer Wurstsalat mit leckerer Lyoner und einer Champignonpfanne mit Bratkartoffeln und einem Spiegelei entschieden. Außerdem bietet das Wirtshaus kalte Gerichte zur Brotzeit und etliche Fleischgerichte im mittelpreisigen Segment. Mhmmm… lecker!

Im Gegensatz zur gutbürgerlichen Speisekarte ist die Location selbst neumodisch und stylish. Ein kupferner Braukessel glänzt im durchwegs modernen Schankraum. Die Tuspo-Obernburg hat sich auf ihrem Stammtisch bereits mit Messer und geübter Hand verewigt: Eine pfiffige Idee!

Platz ist dank gekonnter Einrichtungsweise genug. Reservierungen werden in den nächsten Wochen am Abend aber sicherlich nötig sein. Ob sich Das Wirtshaus neben dem alteingesessenen Loft und dem Kult beweisen kann, wird sich diesen Sommer zeigen. Wir jedenfalls geben einen Daumen nach oben und drücken den anderen für einen erfolgreichen Start.

3 Gedanken zu „Zünftig:
Das Wirtshaus in Obernburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sixteen + = nineteen