Hautnah:
Alpaka-Wanderung in Streit

IMG_0976

Heute möchten wir euch ein ganz besonderes Projekt vorstellen: Die Alpaka-Farm im Erlenbacher Ortsteil Streit. Familie Bauer hält dort mehrere junge Alpakas, aus denen sie weiche Alpaka-Faser, das sogenannte „Vlies der Götter“ herstellt. Das Besondere: Wer will, darf den Tieren auf einer Wanderung über die angrenzenden Felder nahe kommen. An einem Halfter können die Teilnehmer das Alpaka führen und einmal selbst testen, wie weich und samtig sein Vlies ist.

IMG_0986

Die neugierigen aber scheuen Tiere stammen aus den Anden in Südamerika und gehören wie die Lamas zur Familie der Kamele. Im Gegensatz zu ihren Artverwandten sind sie jedoch deutlich kleiner. Besonders begehrt ist ihr weiches Vlies – vergleichbar mit IMG_0989Kaschmir oder Mohair. Seine Faser ist antiallergen und stark wärme- und kälteisolierend. In Deutschland kann man Alpakas vor allem in zoologischen Gärten oder Tierparks bewundern.

Wegen ihrem friedlichen Verhalten werden die Tiere zunehmend aber auch privat gehalten. Sie dienen oft begleitend im Rahmen der tiergestützten Therapie und psychosomatischen Rehabilitation von Depressionen oder Burnout.

Kontakt: 0172 7856926 (Stefan Bauer)

IMG_1000

Anmerkung: Die gezeigten Bilder stammen aus unserem Archiv und zeigen nicht die Alpakas auf der Farm in Streit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− five = five