Sammelaktion:
Stifte für Warnhund-Ausbildung

181502_web_R_K_B_by_Claudia Hautumm_pixelio.de

Alte Filzstifte, Kugelschreiber und Textmarker hat sicher jeder daheim. Die Aktion Kinderbus sammelt und recycelt derzeit unbrauchbare Filzstifte für einen guten Zweck: Die Ausbildung von Diabetiker-Warnhunden. Sammelkästen stehen an vielen Stellen am Bayerischen Untermain bereit.

Simon ist 14 Jahre alt und leidet an einem angeborenen Immundefekt (CVID), Epilepsie und Diabetes Typ 1. Er merkt nicht, wenn er durch Über- oder Unterzuckerung in eine lebensbedrohliche Situation gerät. Ihm könnte ein Diabetiker-Warnhund helfen. Diabetiker-Warnhunde erkennen eine drohende Über- oder Unterzuckerung und alarmieren den Diabetiker, indem sie ihn beispielsweise anstupsen oder ihm die Pfote auflegen.

Dank der Firma TerraCycle und BIC kann die Aktion Kinderbus Stifte aus Plastik und Metall recylen lassen. So lässt sich Geld gewinnen, mit dem die Aktion die Ausbildung von Diabetiker-Warnhunden finanziert.

Sammelstellen stehen in Amorbach, Bürgstadt, Collenberg, Dorfprozelten, Eichenbühl, Erlenbach, Faulbach, Freudenberg, Kleinheubach, Miltenberg, Neunkirchen, Niedernberg, Obernburg, Schneeberg, Stadtprozelten, Tauberbischofsheim und Wertheim bereit. Wo genau sich die Sammelboxen befinden erklärt die Seite www.aktion-kinderbus.de. MainFlair und die Aktion Kinderbus freuen sich über fleißige Spender.

Foto: Claudia Hautumm / pixelio.de

 

2 Gedanken zu „Sammelaktion:
Stifte für Warnhund-Ausbildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fourundfifty − = fourundforty